FAQ kanu basis

Unsere Antworten auf eure wichtigsten Fragen

Wir haben diesen Bereich für Dich in Zielgruppen unterteilt. Für Mietgäste, Klassenfahrten & Kanureise Gäste und einen Bereich für ALLE.

Für Mietgäste

Was ist der Unterschied zwischen Kajak und Canadier?

Kanu ist die Gattung und damit der "Oberbegriff" für die Bootstypen "Canadier" und "Kajak".
Der Canadier wird mit dem Stechpaddel bewegt. Man kann im Canadier viel Gepäck transportieren und die Sitzposition gut ändern. Der Canadier ist unser bevorzugtes Boot für Gruppen und Gepäcktouren. Er ist etwas gemütlicher und langsamer als das Kajak.
Das Kajak paddelt man mit einem Doppelpaddel. Es ist etwas sportlicher und schneller als der Canadier. Man sitzt weit unten, noch unter der Wasseroberfläche, und kann seine Sitzposition nur wenig verändern. Stauraum für Gepäck ist weniger als im Canadier vorhanden. Das Kajak ist unser bevorzugtes Boot, um größere Strecken zu fahren.

Ab und bis wann kann ich ein Boot mieten?

Während unserer Öffnungszeiten sind wir zwischen 9:00 und 18:00 Uhr da. Vorab reservieren können wir euch ein Boot für mindestens einen Tag. Hier könnt ihr online buchen. Wenn ihr spontan in unsere Mietbasis kommt und ein Boot ist noch frei, könnt ihr das dann auch für eine kürzere Zeit mieten.

Was ist bei einer Bootsmiete inklusive?

Kanu-Vermietung: Paddel, je Person eine Schwimmweste, Packsäcke oder Packtonnen nach Bedarf, Gewässerkarte, kurze Einweisung;
beim Kajak zusätzlich: Spritzdecke, Steueranlage, Neopren-Lukendeckel. Gurte zum Befestigen der Packsäcke auf dem Boot.

Segelboot-Vermietung: je Person eine Rettungsweste, Paddel, Segelkiste mit Fock- und Großsegel, Segellatten, Pütz und Schwamm, Gewässerkarte.

Sollte ich einen Kurs oder ein Boot vorreservieren?

Wenn ihr einen Kurs erleben oder das Boot sicher mieten möchtet: ja. Ansonsten solltet ihr damit rechnen, dass keine Plätze oder Boote mehr frei sind. Die Sommermonate Juli und August sind immer beliebt und Boote oder Plätze schnell vergriffen. Aktuell freie Plätze oder Boote werden euch zu Beginn der Buchung angezeigt unter "buchbare Plätze" oder "gewünschte Anzahl".

Gibt es Geld zurück, wenn ich das gemietete Boot früher abgebe?

Nein, wir reservieren das Boot extra für euch und sagen gegebenfalls anderen ab. Daher gibt es kein Geld zurück.

Dürfen Jugendliche unter 18 Jahren alleine ein Boot mieten?

Nein, eine Person ab 18 Jahren muss immer dabei sein.

Welche Bootsgröße empfehlt ihr bei Touren mit und ohne Gepäck?

Tagestour: Die Anzahl der Sitzplätze im Boot entspricht der Anzahl der mitfahrenden Personen. Anzahl Personen=Sitze. Zusätzlicher Platz für Gepäck ist nicht nötig.
Mehrtagestour: Bei längeren Touren im Canadier solltet ihr einen oder mehrere Freiplätze für Gepäck einrechnen. 1 Sitzplatz pro Boot reicht in der Regel aus. Bei längeren Touren mit viel Gepäck auch mal 2 Plätze. Im Kajak braucht ihr keine Freiplätze. Das Gepäck wird in den zwei Luken im Boot verstaut. Zusätzlich können wasserdichte Packsäcke auf dem Boot befestigt werden (Material wird von uns gestellt).

Wie groß ist der Stauraum bei den Kajaks?

Prijon Touryak 500 für 1 Person: vorn 58 Liter, hinten 133 Liter.

Projon Poseidon und Excursion für 2 Personen: vorn 60 Liter, hinten 120 Liter.

Wir empfehlen in den Luken Lebensmittel und Getränke "lose" zu verstauen und Kleidung in Packsäcken auf dem Boot zu transportieren. Die Luken werden mit einem Neopren- und Kunststoffdeckel verschlossen. Oben auf den Luken können zusätzlich Packsäcke befestigt werden. Packsäcke und Spanngurte für die Befestigung erhaltet ihr zu jeder Kajakmiete kostenfrei dazu. Weitere Bootseigenschaften findet ihr beim Hersteller Prijon.


Bis zu welcher Körpergröße sind die Kajaks geeignet?

Bis 2 m Körpergröße ist es o.k. Im Canadier gibt es keine Größenbegrenzung.

Ab welchem Alter kann ich mit einem Kind alleine paddeln?

Ein 2er Kajak könnt ihr problemlos alleine mit einem Kind paddeln, da das Boot mit dem Doppelpaddel und der Steueranlage gut fort zu bewegen und zu lenken sind. Einen Canadier kann man nur mit viel Erfahrung und einer guten Technik alleine paddeln. Ab ca. 12 Jahren (hängt auch immer vom Kind ab) könnt ihr aus unserer Erfahrung heraus Tages- und Mehrtagestouren mit einem Kind alleine unternehmen.

Sind die Boote gegen Diebstahl versichert?

Nein. Die Boote werden auf den Campingplätzen gelagert ohne angeschlossen zu werden. In all den Jahren ist noch nie ein Boot während des Verleihs gestohlen worden. Da aber jeder Mieter für das Boot haftet, stellen wir auf Wunsch kostenfrei ein Schloß zur Verfügung. Bitte vor Ort oder bei der Buchung angeben falls gewünscht.

Was passiert, wenn ich weniger Boote brauche, als ich gebucht habe?

Hier gelten unsere Allgemeinen Reise- und Mietbedingungen mit entsprechenden Stornoregelungen.

Kann ich das Boot auch an einem anderen Standort abgeben?

Nein, das geht nicht. Das Boot bringt bitte in unsere Mietbasis zurück. Wir vermitteln euch gerne einen Partner für den Rückholservice.

Sollte ich Campingplätze vorreservieren?

Ab 6 Personen im Juli und August sollten die Plätze vorreserviert werden, mit weniger Personen und in den anderen Monaten ist es nicht nötig. Fragt zur Sicherheit noch einmal am Anreisetag in der Mietbasis nach.

Bietet ihr einen Bootstransport/Rückholservice an ?

Wir selber haben kein Fahrzeug dafür, vermitteln aber gerne ein Taxiunternehmen aus der Region, das euch und euer Boot transportiert. Kontaktdaten erhaltet ihr bei der jeweiligen Route in den Tourenvorschlägen und vor Ort in der Mietbasis.

Wie funktioniert der Landtransport im Nationalpark?

Entweder mit dem Taxi oder der Kutsche. Beides sollte 2-3 Tage vorher angemeldet werden. Telefon Nr. und Ansprechpartner findet ihr bei den Tourenempfehlungen oder in der Mietbasis.

Was muss ich an Umtragestellen und Schleusen beachten?

Schleusen:
Oberstes Gebot dort: Der Schleusenwärter hat das Sagen. Kanus warten vorne vor der Schleuse, noch vor den Motorbooten. Motorboote fahren jedoch zuerst in die Schleuse ein, danach winkt der Schleusenwärter die Kanus hinein. In der Schleuse müsst ihr euch am Rand oder aneinander festhalten (nicht festbinden!). Die Ausfahrt regelt der Schleusenwärter individuell vor Ort.

Umtragestellen:
Dort gibt es meist einen Kanuverleiher vor Ort, bei dem man sich einen Bootswagen leihen kann (ca. 1 € pro Wagen). Wenn nicht packen alle mit an. Wenn man alleine ist gibt es immer Menschen an der Umtragestelle die mithelfen. Einfach ansprechen.

Für Alle

Wie schnell ist man mit dem Kanu unterwegs?

Man paddelt ungefähr so schnell wie man geht, also ca. 3 - 4 km/h. Im Canadier ist man etwas langsamer, im Kajak schneller.

Informationen zu unseren Schwimmwesten

Kanuvermietung: Das Tragen einer Schwimmweste ist Pflicht! Jeder bekommt von uns eine Schwimmweste. Diese hat keinen ohnmachtsicheren Kragen, sorgt aber dennoch für ausreichend Auftrieb. Für Personen zwischen 30 und 120 kg Körpergewicht haben wir immer eine Weste da. Leichtere Kinder oder Personen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen bekommen eine Rettungsweste mit ohnmachtsicherem Kragen. Bitte vorher angeben.

Segelbootcharter: Das Tragen einer Rettungsweste ist Pflicht! Die Rettungsweste hat einen ohnmachtsicheren Kragen. Für Personen zwischen 30 und 120 kg Körpergewicht.

Westen für Hunde haben wir nicht! Bitte selbst mitbringen.

Wie groß sind die Packtonnen oder Packsäcke?

Packtonnen: 55 Liter (wie eine mittlere Reisetasche)
Packsäcke: 40 oder 60 Liter

Welche Kleidung und Utensilien brauche ich?

Zu jeder gebuchten aktiven Leistung gibt es von uns entweder mit der Buchungsbestätigung oder mit den ausführlichen Reiseinfos ca. 6 Wochen vorher eine Packliste, damit ich nichts vergessen kann.

Kann ich an euerm Standort übernachten?

In Mirow bietet sich die Jugendherberge Mirow   an, die auch einen Zeltplatz hat. Auf der anderen Seeseite ist das Strandrestaurant   mit Zeltplatz. Mehr Unterkünfte findet ihr bei der Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH GmbH.
In Salem könnt ihr für 8,00 € pro Person/Nacht bei uns zelten oder ihr bucht eine feste Unterkunft im Ferienland Salem oder über den Tourismusverband.

Kann ich mein Auto bei euch abstellen?

Ja, es stehen kostenfreie Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Können wir Räder oder Gepäck bei euch abstellen, wenn wir mit der Bahn kommen?

Ja, eine Abstellmöglichkeit im Freien gibt es immer. Gepäckstücke, die nicht gebraucht werden, können wir in unserer Mietbasis einschließen. Dafür übernehmen wir keine Haftung.

Was passiert bei Regen oder Sturm?

Für die Bootsmiete gilt: bei uns in der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es oft nur Schauer, selten Dauerregen. Wir empfehlen deshalb unbedingt Regensachen einzupacken.
Eine Stornierung ist jederzeit möglich, im eigenen Interesse bitten wir, dies schriftlich zu tun. Es gelten die Stornobedingungen und Rücktrittskosten unserer Allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen.

Ihr habt eine Reise, Klassenfahrt, einen Kurs oder ein Programm gebucht? Wir sagen generell keine Leistung wegen Regen oder Wind ab. Bei Wetter, das das gebuchte Programm unmöglich macht, z.B. Flaute beim Segelkurs oder Windstärke 5 beim Kanu-Programm, versuchen wir eine Alternative anzubieten, mit der beide Seiten zufrieden sind. Das kann die zeitliche Verschiebung des Programms oder ein alternatives Programm sein.

Gibt es viele Mücken?

Das kommt darauf an, ob der Winter trocken oder feucht war. Jedes Jahr ist etwas anders: mal haben wir mehr, mal weniger Mücken. Auf dem Wasser sind die Mücken nicht, sondern nur an Land. Am besten schützt man sich mit langer Kleidung.

Ist die Müritz zum Paddeln geeignet?

Nein, wir empfehlen die Müritz zum Motorboot-Fahren, Segeln oder Surfen, zum Paddeln nicht. Das Wetter kann sich auf der Müritz schnell ändern. Dann entstehen innerhalb von Minuten große Wellen. Zudem sind Mecklenburgische Kleinseenplatte und Peenetal von der Natur und Abwechslung her attraktiver zum Paddeln.

Was sollte ich im Nationalpark beachten?

Der Nationalpark ist eine Schutzzone. Informationen zum Wasserwandern im Müritz-Nationalpark findest du auf der Webseite des Nationalparks . Vor Ort gibt es Flyer und eine persönliche Ergänzung von uns dazu.

Ist wildes Campen erlaubt?

Nein. Bitte übernachtet auf einem Campingplatz, in einer Hütte oder einem Hotel. Campingplätze gibt es im Abstand von ca. 3-4 km. Wildes campen = Schwarzcampen = verboten

Gibt es Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und auf der Tour?

In Mirow gibt es mehrere Supermärkte, Fleischer und Bäcker. Unterwegs bekommt ihr auf den Zeltplätzen das Nötiste, Brot und Brötchen. Supermärkte gibt es in Mirow und Wesenberg.
In Salem befindet sich der nächste Supermarkt in 4 km entfernt. Unterwegs bekommt ihr Brot, Brötchen und das Nötigste an den Wasserwanderrastplätzen. Supermärkte gibt es in Neukalen, Malchin, Demmin und Stolpe.

Wie sind die Campingplätze ausgestattet (Duschen, Kiosk usw.)?

Jeder Campingplatz verfügt über Duschen und Toiletten. Duschen kostet meist extra. Dafür kauft man für ca. 1,50 € eine Münze und erhält ca. 25 Liter heißes Wasser.
Brot, Brötchen, Aufschnitt und das Nötigste könnt Ihr meist an der Rezeption kaufen oder bei einem Laden in der unmittelbaren Nähe. Gaststätte oder warmes Essen gibt es meist nicht. Spülmöglichkeiten gibt es immer, Waschmaschinen selten. Weitere Infos zu den Campingplätzen bekommt Ihr bei den Tourenvorschlägen oder vor Ort in unserer Mietbasis.

Darf man bei euch Angeln?

In Mecklenburg-Vorpommern besteht für den Fischfang mit der Handangel die Pflicht, den gültigen Fischereischein beim Ausüben des Angelns bei sich zu führen. Fischereischeinpflicht besteht ab vollendetem 14. Lebensjahr. Ausnahme: Mit dem Touristenfischereischein und mit einer Angelerlaubnis ist es möglich, auch ohne Fischereiprüfung auf die Pirsch zu gehen. Der Touristenfischereischein gilt für einen zusammenhängenden Zeitraum von 28 Tagen. Und für fast alle Gewässer an der Küste und im Binnenland. Der Schein kostet einschließlich Fischereiabgabe 24 Euro. Als zweites benötigen alle noch eine Angelerlaubnis. Die Tages-, Wochen- oder Jahreskarte kann direkt bei den Fischern, Fischereigenossenschaften und Anglervereinen gekauft werden, aber auch in Tourist-Informationen, in Angelgeschäften und der oberen Fischereibehörde.

Dürfen wir unseren Hund mitnehmen?

Bei den Reisen, Kursen und Klassenfahrten nicht, wenn ihr ein Boot mietet ja, aber viele Campingplätze erlauben keine Hunde. Bitte informiert euch bei den Campingplätzen direkt. Kontaktdaten findet ihr in den Tourenvorschlägen.

Bietet ihr Gutscheine an und wie lange sind sie gültig?

Wertgutscheine können hier online bestellt werden und sind bis 3 Jahre nach Ausstellen gültig.

Bietet ihr eine Reiserücktrittversicherung an?

Wir empfehlen für jede Reise eine Versicherung abzuschließen und arbeiten mit der Europäischen Reiseversicherung (ERV) zusammen. Familien und Schulklassen sind dadurch abgesichert gegen die Risiken:

  • Tod
  • schwerer Unfallverletzung
  • unerwarteter schwerer Erkrankung
  • Schwangerschaft
  • Impfunverträglichkeit
  • Reiseabruch

Hier könnt ihr euch direkt versichern.

Für Klassenfahrten & Kanureisen Gäste

Sollte ich für Tour/Kurs sportlich oder geübt sein?

Unsere Angebote sind auch für Anfänger und damit Ungeübte sehr gut geeignet. Der Muskelkater ist für den Einen oder Anderen aber inklusive :).

Wie wird das Gepäck bei den geführten Kanutouren transportiert?

Bei unseren Kanureisen ohne Gepäcktransport und den Klassenfahrten wird das Gepäck im Boot mitgenommen. Dafür bekommt jeder eine wasserabweisende Tonne und bei Bedarf einen Packsack für die Isomatte. Im Voraus berechnen wir dafür Freiplätze bei der Bootsreservierung. Wenn ihr eine Kanureise mit Gepäcktransport gebucht habt, dann wird euer Gepäck von uns von Campingplatz zu Campingplatz transportiert.

Was bedeutet Mitmachverpflegung genau?

Wir kaufen im voraus und während der Tour für die Gruppe ein und bereiten dann gemeinsam in Kleingruppen (5-6 Personen) das Essen zu. Besonderheiten wie Allergien, Unverträglichkeiten, Vegetarier etc. fragen wir im voraus über ein Formular ab. Das versuchen wir dann bei Einkauf und der Zubereitung entsprechende zu berücksichtigen. Den Abwasch regelt die Gruppe selbst.

Wieviele Teilnehmer nehmen an Kurs/Tour teil?

Wir haben Richtwerte für minimale und maximale Teilnehmerzahlen, mit denen wir normalerweise Kurs oder Tour durchführen. Im Einzelfall ist es möglich, dass wir davon abweichen.
Kanu-Tagestouren und Kanureisen führen wir mit mindestens 8 und maximal 25 Personen durch.
Beim Vater-Kind-Survival sind mindestens 8 und maximal 16 Personen dabei.
Segel-Schnupper-, Aufbau- oder Komplettkurs führen wir mit mindestens 6 und maximal 21 Personen durch.
Ein Optikurs findet mit mindestens 6 und maximal 9 Kindern statt.

Wieviel Personen passen in Segelboot oder Kanu?

In den Segeljollen finden 4 Erwachsene oder bis zu 7 Kinder/Jugendliche Platz. Die Kanus können zu 2.,3.,4. oder zu 5. gepaddelt werden. Die Aufteilung erfolgt vor Ort.

Mein Kind ist jünger als das angegebene Mindestalter!

Ihr kennt euer Kind am Besten. Wenn es schon Erfahrungen im Campen oder Paddeln hat, dazu belastbar ist, dann darf euer Kind auch jünger sein. Wenn ihr schon im voraus Zweifel und Bedenken habt, dann macht es nicht, denn es soll ein schöner Urlaub für alle werden.

Wie groß sind die Zelte?

Wir nutzen überwiegend Zelte für 2 - 3 oder 2 - 4 Personen  von Rejka. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen in 20 Jahren gemacht.

Können wir auf der Klassenfahrt/Kanureise unsere eigenen Zelte mitbringen?

Unsere Zelte sind gut und im Preis inklusive, wer dennoch in seinem eigenen Zelt schlafen möchte, kann das gerne tun, bekommt aber keinen Preisnachlass.

Bietet ihr einen Bustransfer für die An- und Abreise vom/zum Heimatort an?

Nein, wir empfehlen generell die An- und Abreise mit dem Zug bis Bahnhof Mirow bzw. Malchin (Salem). Wenn ihr mit dem Bus anreisen möchtet, war in der Vergangenheit immer ein Unternehmen aus eurer Region günstiger. Zur Orientierung hilft die Seite Bus 24 .

Wieviel Teamer kommen auf einer geführten Kanutour mit?

Von uns kommt immer ein Kanu-Teamer mit, der auch Rettungsschwimmer (Silber) ist. Ab ca. 26 Personen ist in der Regel ein zweiter Kanu-Teamer dabei. Dieser ist nicht immer auch Rettungsschwimmer.

Wie sind die Kompetenzen zwischen Teamer und Lehrer/Betreuer auf der Klassenfahrt geregelt?

Generell gilt: die Verantwortung für die Gruppe tragen Teamer und Lehrer/Betreuer. Auf dem Wasser und im Hochseilgarten hat der Teamer das Sagen, da er hier auch haftbar ist. Alles natürlich in Absprache und in Zusammenarbeit mit den Lehrern/Betreuern. Kompetenzen sollten vor jedem Programm gemeinsam geklärt und besprochen werden.

Können die Teamer die Badeaufsicht übernehmen?

Während der Kanutour ja, außerhalb des Programms liegt es im Ermessen des jeweiligen Teamers.

Aus
kanu basis mirow GmbH
wird
SeenLandAgentour GmbH

Alles andere findet ihr in unserem neuen Webauftritt
und in gewohnter Qualität
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …