FAQ - Kanuprogramm Mirow

Fragen & Antworten zu unseren Kanuprogrammen

Wir haben diesen Bereich für dich unterteilt in

  • Informationen für alle geführte Kanutouren
  • geführte Tagestour "Alte Fahrt"
  • geführte Mehrtagestour "Nationalpark Welten"
  • Kanu-Klassenfahrt "Paddeln statt Pauken"

Informationen für alle geführten Kanutouren

Muss ich für die Touren sportlich oder geübt sein?

Unsere Angebote sind auch für Anfänger*innen und damit Ungeübte sehr gut geeignet. Der Muskelkater ist für den Einen oder die Andere aber inklusive ;-)

Wie viele Teilnehmer*innen kommen mit auf Tour?

Tagestour "Alte Fahrt" und Mehrtagestour "Nationalpark Welten"

Wir haben Richtwerte für minimale und maximale Personenzahlen, mit denen wir normalerweise die Touren durchführen. Im Einzelfall ist es möglich, dass wir davon abweichen. Auf unsere geführten Kanutouren "Alte Fahrt" und "Nationalpark Welten" kommen mind. 8 und max. 25 Teilnehmende mit.

 

Geführte Tagestouren für Vereine, Firmen, Klassen und andere Gruppen

Wir begleiten Touren kleiner und großer Gruppen, je nach Wunsch unserer Gäste.

Schlechtes Wetter, Regen, Sturm, Gewitter - was nun?

Wie bei jedem Outdoorerlebnis kann es sein, dass das Wetter manchmal nicht so mitspielt, wie wir uns das persönlich wünschen.

Bei uns im SeenLand gibt es selten Dauerregen. Wenn es regnet dann ist es nach einem Schauer meist schnell wieder vorbei. Am besten du hast Regenklamotten im Gepäck und lässt dich nicht aus der Ruhe bringen.

Solltest du eine Tour wegen Wetter absagen oder abbrechen wollen, kannst du das gerne tun. Es gelten dann unsere Allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen.

In seltenen Fällen behalten wir es uns vor, bei Sturm oder Gewitter aus Sicherheitsgründen eine Tour auch mal abzusagen oder zu unterbrechen.

Gibt es an der Kanu Basis Mirow einen Parkplatz?

Ja, es stehen kostenfreie Parkplätze in begrenzter Anzahl zur Verfügung.

Gibt es viele Mücken?

Das kommt darauf an, ob der Winter trocken oder feucht war. Jedes Jahr ist etwas anders: mal haben wir mehr, mal weniger Mücken. Auf dem Wasser sind die Mücken nicht, sondern nur an Land. Am besten schützt man sich mit langer Kleidung.

Kann mein Hund mit auf Tour kommen?

Bei unseren geführten Tages- und Mehrtagestouren im Kanu können Hunde nicht mitkommen!

Muss ich eine Schwimmweste tragen?

Ja, alle Teilnehmer*innen müssen eine Weste tragen.

Gibt es eine Warteliste, falls eine Tour ausgebucht ist?

Es kommt nur selten vor, dass gebuchte Plätze storniert werden und eigentlich führen wir keine Warteliste. Wer aber dennoch sein Glück versuchen will, kann sich im Büro melden.

Mein Kind ist jünger als das angegebene Mindestalter, kann es trotzdem mitkommen?

Unsere Altersangaben beruhen auf unserer langjährigen Erfahrungen und sind eine Empfehlung.

Geführte Tagestour "Alte Fahrt"

Hier haben wir keine Altersvorschläge. Du kennst dein Kind am Besten:

Hat es Spaß daran mehrere Stunden (ruhig) in einem Boot zu sitzen? Hat dein Kind Spaß in einer Gruppe unterwegs zu sein, wo alle mal aufeinander warten müssen und das Tempo die Langsamsten bestimmen? Wenn du schon im voraus Zweifel und Bedenken hast, dann mach es lieber nicht, denn es soll eine schöne Tour für alle werden.

 

Geführte Mehrtagestour "Nationalpark Welten"

Du kennst dein Kind am Besten. Wenn es schon Erfahrungen im Campen oder Paddeln hat, dazu belastbar ist, dann kann dein Kinder gerne mitkommen, auch wenn es jünger ist. Wenn du schon im voraus Zweifel und Bedenken hast, dann mach es lieber nicht, denn es soll ein schöner Urlaub für alle werden.

 

Klassenfahrt "Paddeln statt Pauken"

Wir setzen für dieses Klassenfahrtenprogramm ein Mindestalter von 12 Jahren (ab Klassenstufe 7) voraus.

geführte Tagestour "Alte Fahrt"

Was sollen wir zur Tagestour "Alte Fahrt" mitbringen?

Bitte bring folgendes mit:

  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnencreme, Sonnenbrille)
  • ausreichend Wasser/Getränke & ein kleines Picknick
  • Badesachen
  • evtl. ein Sitzkissen
  • etwas Kleingeld (für einen Imbiss oder ein erfrischendes Eis)
  • evtl. Regenkleidung oder eine Windjacke
  • während der Corona-Pandemie: Atemschutzmaske

Spezielle Kleidung ist nicht erforderlich!

Bekommen wir wasserdichte Tonnen für unsere Sachen?

Ja, pro Boot stellen wir 1-2 wasserdichte Tonnen zu Verfügung in der ihr eure Sachen trocken mitführen könnt.

geführte Mehrtagestour "Nationalpark Welten"

Wie wird das Gepäck bei "Nationalpark Welten" transportiert?

Bei "Nationalpark Welten" fahren wir euer Gepäck mit einem Autoanhänger von Campingplatz zu Campingplatz. Unterwegs auf Kanutour habt ihr eine wasserdichte Packtonne mit eurem Tagesgepäck dabei.

Müssen wir die Zelte selbst auf- und abbauen?

Du baust dein Zelt wie bei einem richtigen Outdoorevent jeden Tag selbst auf und ab. Unsere Teamer*innen zeigen dir wie das geht.

Wir nutzen 2-Personen-Zelte von Rejka, die sich schnell und einfach auf und abbauen lassen.

Brauchen wir spezielle Ausrüstung für die Tour?

Das musst du selbst mitbringen:

  • Schlafsack
  • wasserdichte Hose und Regenjacke

Alles weiter ist nicht ausgewöhnlich. Wir senden dir mit den Reiseinfos eine Packliste an der du dich orientieren kannst.

Das stellen wir dir zur Verfügung:

  • Kanu inkl. Paddel, Schwimmweste, wasserdichte Packtonne
  • Zelt
  • Isomatte
  • Kocher + Küchenequipment
Können wir unser eigenes Zelt mitbringen zu "Nationalpark Welten"?

Unsere Zelte sind gut und im Preis inklusive. Wer dennoch in seinem eigenen Zelt schlafen möchte, kann das gerne tun, bekommt aber keinen Preisnachlass.

Können wir unser eigenes Fahhrad mit auf "Nationalpark Welten" Tour nehmen?

Nein, wir haben keine Möglichkeit eure Fahrräder mit auf Tour zu nehmen.

Wenn ihr mit dem Fahrrad anreist, könnt ihr eure Räder aber gerne bei uns an der Basis anschliessen und während der Tour stehen lassen.

Bietet die SeenLandAgentour eine Reiserücktrittsversicherung an?

Wir arbeiten seit Jahren gut mit der ERGO Reiseversicherung zusammen. Ihr könnt direkt auf unsere Webseite eine Reiseversicherung buchen.

Kanu-Klassenfahrt "Paddeln statt Pauken"

Was bedeutet Mitmachverpflegung genau?

Bei der Mitmachverpflegung kaufen wir für die Gruppe ein und bereiten dann zusammen mit euch in Kleingruppen von ca. 5-6 Teilenhmer*innen das Essen zu.

Besonderheiten wie z.B. Allergien, Unverträglichkeiten und fleischlose Nahrung etc. fragen wir im voraus über ein Formular ab und berücksichtigen es dann beim Einkauf und der Zubereitung entsprechend.

Den Abwasch regelt die Gruppe bei der Mitmachverpflegung immer selbst.

Wie wird das Gepäck bei der Klassenfahrt transportiert?

Bei unserer Paddeln statt Pauken Klassenfahrt wird das Gepäck im Boot mitgenommen. Dafür bekommen alle eine eigene wasserdichte Tonne für das persönliche Gepäck. Zelte und Isomatten werden in zusätzlichen Packsäcken transportiert.

Im Voraus berechnen wir dafür zusätzliche Plätze in den Booten, damit auch alles einen Platz findet.

Was muss alles in die Packtonne?

Jeder*r Teilnehmer*in erhält von uns eine wasserdichte Packtonne mit 55 L Inhalt (ca. die Größe einer mittleren Reisetasche). Dort muss alles persönliche Zeug rein (siehe Packliste in den Reiseinformationen nach der Buchung).

Der Schlafsack kommt lose (ohne Hülle) zu unterst in die Tonne. Oben auf liegt das, was während der Tour vielleicht schnell mal benötigt wird (Regenklamotten, Sonnencreme, Trinkflasche, ...).

Alles was nicht in die Tonne passt, bleibt in der Basis. Zusätzliche Rucksäcke, Taschen oder Ähnliches können nicht mit auf Tour genommen werden.

Für Zelte und Isomatten nehmen wir zusätzlich wasserdichte Packsäcke mit.

Wie viele Teamer*innen begleiten die Klassenfahrt?

Euch begleitet immer mind. 1 Kanu-Teamer*in mit Rettungsschwimmabzeichen (silber). Ab ca. 26 Personen ist in der Regel ein*e weitere*r Teamer*in dabei. Diese*r ist aber nicht immer ausgebildeter Rettungsschwimmer*in.

Wie sind die Kompetenzen zwischen Teamer*innen und Lehrkräften auf der Klassenfahrt geregelt?

Generell gilt: Die Verantwortung für die Gruppe tragen Teamer*innen und Lehrkräfte/Betreuer*innen gemeinsam.

Während des Programms auf dem Wasser hat der*die Teamer*in das Sagen, da sie hier auch haftbar sind.

Außerhalb des Programms sind die Lehrkräfte/Betreuer*innen verantwortlich für die Aufsicht der Teilnehmenden.

Genaue Absprachen werden nach der Anreise in einem Willkommens-Gespräch gemeinsam geklärt.

Brauchen die Lehrkräfte/Begleitpersonen einen Rettungsschwimm-Schein?

Das ist nicht nötig, da bei unseren Programmen auf dem Wasser immer mind. 1 Teamer*in mit Rettungsschimm-Schein anwesend ist.

Können die Teamer*innen die Badeaufsicht übernehmen?

Während der Kanutour ja, außerhalb des Programms liegt es im Ermessen der jeweiligen Teamer*in.

Bietet ihr einen Bustransfer für die An- und Abreise vom/zum Heimatort an?

Nein, wir empfehlen generell die An- und Abreise mit dem Zug bis Bahnhof Mirow.

Wenn ihr mit dem Bus anreisen möchtet, war in der Vergangenheit immer ein Unternehmen aus eurer Region günstiger.

Bietet die SeenLandAgentour eine Reiserücktrittsversicherung an?

Wir empfehlen für jede Klassenfahrt eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen und bieten Sie in jedem Angebot direkt mit an.

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der ERGO Reiseverischerung zusammen. Der Versicherungsschutz für die Schülerreiseversicherung umfasst u.a.

  • Stornokosten (z.B. bei Nichtantritt der Reise)
  • Reiseabbruch-Versicherung (z.B. Zusätzlich Kosten der Rückreise)
  • Reise-Krankenversicherung (z.B. bei Krankheit oder Unfall)
  • Reisehaftpflicht-Versicherung (z.B. bei Personen oder Sachschäden)
  • Ausfallrisiko für Lehrer*innen

Auf Wunsch kann eine Zusatzversicherung "Ergänzungs-Schutz-Covid-19" abgeschlossen werden. Wir bieten immer Tarife ohne Selbstbeteiligung des Rundum-Sorglos-Paket an.

Mehr Infos dazu gibt es hier.

Müssen alle Teilnehmer*innen eine Weste tragen?

Ja, das Tragen einer Schwimmweste beim Kanufahren ist Pflicht und dient der Sicherheit.

Können wir unsere eigenen Zelte mitbringen zur Klassenfahrt?

Unsere Zelte sind gut und im Preis inklusive. Wer dennoch in seinem eigenen Zelt schlafen möchte, kann das gerne tun, bekommt aber keinen Preisnachlass.

Gibt es viele Mücken?

Das kommt darauf an, ob der Winter trocken oder feucht war. Jedes Jahr ist etwas anders: mal haben wir mehr, mal weniger Mücken. Auf dem Wasser sind die Mücken nicht, sondern nur an Land. Am besten schützt man sich mit langer Kleidung.